AnisAnis, Fenchel, Kümmel, Koriander in Küche und Naturheilkunde

Anis, Fenchel, Kümmel und Koriander gehören zur gleichen Pflanzenfamilie, den Doldengewächsen. Sie besitzen daher auch ähnliche medizinische Eigenschaften:

Die ätherischen Öle von Anis, Fenchel, Kümmel, Koriander wirken beruhigend und krampfstillend. Sie machen blähende Speisen wie Hülsenfrüchte, Gemüse und Kohl bekömmlicher und vertreiben Winde.

Tee aus Fenchel ist wegen seiner beruhigenden Wirkung auch für Säuglinge geeignet. Fenchelhonig und Fenchelbonbons lindern Erkältungsbeschwerden.

Koriander regt den Appetit an, fördert die Verdauung und wirkt sich positiv auf das Nervensystem aus.

Tee aus Kümmel lindert krampfartige Magen- und Darmbeschwerden und ist hochwirksam bei Periodenschmerzen.

Rezept für Kümmeltee

  • 1 gehäuften TL Kümmel in einer große Tasse mit heißem Wasser übergießen,
  • den Sud 10 Minuten ziehen lassen,
  • durch ein Sieb gießen.

Aroma-Therapie mit Anis-Duft lindert Kopfschmerzen: Zerstoßene Anis-Samen in der Aroma-Lampe mit Wasser verdampfen.

Anis, Fenchel, Kümmel und Koriander in der Kräuter-Küche

Brot mit Fenchel, Koriander, und Kümmel ist nicht nur schmackhafter, sondern auch besser verträglich, besonders wenn es sehr frisch gegessen wird.

Anis verleiht Kuchen, Lebkuchen und den zu Weihnachten so beliebten Anisplätzchen einen feinwürzigen Geschmack. Auch Obstsalat, Süßspeisen und sogar einigen Gemüsegerichten verleiht Anis einen aromatischen Geruch.

Fenchel-Samen machen Backwaren, Süßspeisen, Eintöpfe und Kohl-Gerichte schmackhaft. Besonders köstlich ist auch der Gemüsefenchel, den sogar die meisten Kinder lieben.

Koriander verbesser in Verbindung mit Anis den Geschmack von Pflaumenmus, würzt Gulasch und Wildbret und verleiht Spekulatius-Gebäck den typischen Geschmack.

Kümmel wird gern für in „Kümmelkipferln“ und andere regionale Brot-Spezialitätn, einige beliebte Käsesorten sowie verschiedene Wurstsorten verwendet. Auch Braten, Soßen und Bratkartoffeln werden mit Kümmel zubereitet. Fein vermahlen setzt Kümmel sein Aroma noch intensiver frei und erhöht die Würzkraft.