Vitamin C

Vitamin C 

Vitamine sind lebensnotwendige organische Verbindungen. Sie greifen noch in kleinsten Mengen in das Stoffwechselgeschehen des menschlichen Körpers ein. Jedes Vitamin hat dabei seinen eigenen Wirkungsbereich. Vitamin C beeinflusst viele biochemische Reaktionen im menschlichen Organismus. Unser Körper kann es nicht selbst herstellen. Wir müssen es uns deshalb mit der Nahrung zuführen. Vitamin C-Lieferanten sind fast alle Obst- und Gemüsearten, besonders aber

  • Zitronen,
  • Orangen,
  • Äpfel,
  • schwarze Johannisbeeren,
  • Hagebutten,
  • Kiwi und
  • viele Gemüse (Tomaten, Paprika, Kartoffeln, Kohl).

Zwei bis drei Äpfel oder eine Orange decken den Tagesbedarf an Vitamin C. Er liegt bei Kindern bei 20 – 85 mg (je nach Alter), bei Erwachsenen um 90 - 110 mg. Raucher, Schwangere und stillende Mütter benötigen 135 - 155 mg pro Tag.

Vitamin C – Wirkung

Vitamin C

  • stärkt das Immunsystem,
  • dient der Abwehr von Infektionskrankheiten,
  • ist wichtig für die Zahn-, Knochen- und Blutbildung,
  • fördert die Wundheilung,
  • kräftigt das Bindegewebe.

Vitamin C unterstützt neben Vitamin E das Immunsystem des Körpers im Kampf gegen zahlreiche Schadsubstanzen, die wir mit Nahrung, Medikamenten und Atemluft täglich aufnehmen. Es neutralisiert gefährliche Stoffwechselgifte, indem es mit ih­nen eine Verbindung eingeht und sie ausleitet. Vitamin C ist beispielsweise auch an der Umwandlung von Cholesterin in Gallensäure beteiligt. Zwischen Flavonoiden (gelben Pflanzenfarbstoffen) und Vitamin C besteht eine enge Wechselbeziehung, insbesondere was den Schutz der feinen Blutgefäße anbetrifft.

Als Antioxidantien sind Vitamin E und C Radikalfäger. Die Anlagerung von Sauerstoff, also der Prozess der wird Oxidation wird durch sie verlangsamt oder verhindert. Ähnliches geschieht, wenn wir z.B. die Schnittfläche eines frisch geschnittenen Apfels mit Zitronensaft einreiben: Vitamin C verzögert die Oxidation. Synthetisierte Ascorbinsäure wird heute zur Konservierung vieler Lebensmittel und Getränke eingesetzt.