ObstObst-Diät? Bitte höchstens 5 Tage!

Die Obst-Diät ist eine so genannte Mono-Diät, weil dabei nur eine Gattung von Lebensmitteln konsumiert wird. Man kann damit tatsächlich schnell ein paar Kilo abnehmen, sollte sich aber nicht länger als 5 Tage so einseitig ernähren.

Früchte sind reich an Ballaststoffen und essentiellen Nährstoffen (Vitamin C, Folsäure, Kalium etc.). Wir essen im Schnitt nur ca. 200 Gramm Obst und Gemüse täglich, obwohl es nach der Deutschen Gesellschaft für Ernährung (DGE) 650 sein sollten. Man würde schon ein bisschen mehr abnehmen, wenn man nur 100 g mehr Obst am Tag isst. Einige Früchte wie Beeren, Äpfeln oder Birnen helfen besser beim Abnehmen als andere.

So funktioniert die Obst-Diät

Die radikale Obst-Diät reduziert die Kalorien auf nur ca. 1.200 kcal pro Tag (jede Mahlzeit hat zwischen 100 und 300 kcal). Du darfst e Sorten Obst wählen, sie roh oder warm verzehren und die Mahlzeiten nach Gusto über den Tag verteilen. Snacks sind empfehlen werden, damit es nicht zu Heißhunger-Attacken kommt. Außerdem solltest du mindestens 3 Liter ungesüßte Flüssigkeit täglich (Wasser, Obstsaft, Tee) trinken.

Obst in Konserven wird gemieden. Es ist nicht so vollwertig wie frisches Obst, enthält häufig zusätzlichen Zucker und Konservierungsstoffe. TK-Obst ist frischem Obst mitunter im Hinblick auf Vitamin C überlegen, weil es gleich nach der Ernte bei bis zu minus 50 Grad schockgefrostet wird. Idealerweise mischt man kalorienreiche Obstsorten mit kalorienarmen: Bananen sind zum Beispiel kalorienreich, sättigen aber auch lange. Je höher die Nährstoffdichte, desto besser (mehr Vitamine und Mineralien pro Portion).

Kalorienarm

Zitrusfrüchte, Beeren, Kirschen, Äpfel, Birnen

Kalorienreich

Banane

Höchste Nährstoffdichte

Guave, Wassermelone, Kiwi, Grapefruit, Cantaloupe, Papaya, Orangen, Aprikosen, Erdbeeren, Brombeeren, Mandarinen, Himbeeren, Mangos,