HühnereiDie Eier-Diät – warum sie funktioniert

Die Eierdiät verdankt ihren Kultstatus der englischen Premierministerin Margret Thatcher. Sie hat uns nämlich ihren persönlichen Diätplan hinterlassen: Die eiserne Lady Maggie speckte vor der Wahl 1979 noch ein paar Kilo ab, um im Fernsehen besser auszusehen. Sie während der Diät 28 Eier pro Woche und an bestimmten Tagen war sogar ihr Lieblingsgetränk erlaubt – der Whisky. Lady Thatcher hat damit immerhin 9 Kilo innerhalb von nur 14 Tagen abgenommen.

Bei der Eier-Diät werden Kohlenhydrate stark eingeschränkt und weitgehend durch Eiweiß ersetzt. Sie gehört damit in die Kategorie der Low-Carb-Diäten“, aber der „Mono-Diäten“. So werden Ernährungsformen genannt, bei hauptsächlich ein bestimmtes Nahrungsmittel verzehrt wird. Das ist wirklich nur gesunden Menschen zu empfehlen und auch die sollten sich nicht länger als zwei Wochen so ernähren, weil sonst Mangelerscheinungen drohen.

Eier-Diät folgt dem Ketose-Prinzip

Der hohe Anteil an Eiweiß soll gut sättigen und während der Diät die Muskelmasse erhalten. Die Eierdiät soll den Körper zudem dazu „zwingen“, eigene Fettdepots abzubauen:

So funktioniert Ketose

Isst man nur sehr wenige Kohlenhydrate, so beginnt der Organismus selbst einen Ersatz für die Kohlenhydrate zu produzieren - die Ketone. Sie werden benötigt, um die Versorgung der Organe mit Glukose sicherzustellen. Ketone werden aus der Energie der körpereigenen Fettdepots hergestellt. Man verliert nach dieser Logik nicht nur Fett, sondern auch Gewicht.

Eier sorgen dafür, dass man während einer Diät weniger Hunger hat und besser satt wird. Wichtig ist aber im Rahmen der Diät nicht so sehr das Ei, sondern was man dazu isst: Ei mit gesättigten Fettsäuren, zum Beispiel Bacon, ergibt eine ungesunde Mischung. Ei mit gesunder, ausgewogener Ernährung, also beispielsweise Mediterran mit viel Obst, Gemüse und ungesättigten Fettsäuren ist durchaus gesund.

Und was ist mit dem Cholesterin?

Bis zu 4 Eier pro Tag sind für gesunde Menschen unbedenklich. Das liegt daran, dass Mechanismen im Verdauungssystem die Aufnahme von zu viel Cholesterin blockieren. Die Inhaltsstoffe von Eiern sind sogar sehr gesund und wertvoll.