Hagebuttenmarmelade selbst gemacht

Hagebuttenmarmelade schmeckt köstlich als Brotaufstich oder fruchtiges Süßungsmittel für Tee, Kuchen und Süßspeisen. Es ist außerdem die beste Methode, das reichlich in den Hagebutten enthaltene Vitamin C auf wohlschmeckende Weise in Gläser abzufüllen. Du musst übrigens keine Angst haben, dass das Vitamin C beim Einkochen „kaputt“ geht. Es zersetzt sich erst bei ab etwa 190 Grad. Kochendes Wasser hat aber nur eine Temperatur von ca. 100 Grad. Lass das Mus also immer nur leicht köcheln und nicht zu heiß werden. Dann nimmt der Vitamin C-Gehalt in Deiner Hagebutten-Marmelade beim Kochen nur um ca. 30 Prozent ab.

Wenn Du Hagebutten sammelst, solltest Du immer Handschuhe und robuste Kleidung anziehen, denn die Wildrose schützt sich und ihre Früchte mit hartnäckigen Dornen.

Hier ein einfaches Rezept für Hagebuttenmarmelade, das immer gelingt:

HagebuttenmarmeladeHagebuttenmarmelade – die Zutaten

  • 1000 g Hagebutten

  • 1000 ml Wasser

  • 250 g Zucker, nach Belieben auch Rohrzucker o ä.

  • 1 Prise gemahlener Zimt

  • Saft einer ausgepressten Zitrone oder Limette

Je nachdem, ob Du Hagebutten-Sirup oder eine etwas festere Masse bevorzugst, fügst Du entsprechend mehr oder weniger Wasser zu. Du benötigst also kein Geliermittel.

Hagebuttenmarmelade – die Zubereitung

  • Entferne die Stiele und die Blüten und wasche die roten Beeren gründlich ab, damit sich keine Käferchen in Deine Marmelade verirren. Du kannst die Blüten und Stiele mit einem kleinen Obstmesserchen oder auch einfach mit den Fingern entfernen.

  • Gib die Hagebutten mit dem Wasser in einen großen Topf und koche sie bei nicht allzu hoher Temperatur so lange, bis sie weich sind.

  • Nimm das Hagebutten-Mus vom Herd und lass es etwas abkühlen.

  • Streiche das Mus anschließend portionsweise durch die Flotte Lotte, entsorge danach die Kerne, damit die Lotte nicht verstopft.

  • Gib das pürierte Mus in den gesäuberten Topf und verrühre es gründlich mit Zucker, Zimt und Zitronen-Saft.

  • Koche das Mus noch einmal kurz auf, nimm es vom Herd und fülle es in gut gereinigte Einmach-Gläser.

  • Schließe die Gläser gut und stelle sie für 1 Minute kopfüber auf ein Küchentuch.

Weitere Beiträge zum Thema:
Hagebuttentee und Hagebuttenpulver selbst herstellen
Hagebutte: Vitamin-C-Bombe in der Nachbarschaft

Kommentar schreiben

Kommentare werden nach Überprüfung freigegeben


Sicherheitscode
Aktualisieren