Alles grünt und blüht. Du musst es nur noch sammeln, pflücken und ernten, um daraus die herrlichsten Essenzen oder Öle herzustellen:

rosenblaetterDuftrosen-Essenz
Herstellung: Sammle die Blütenblätter von erblühenden Rosen und fülle damit ein kleines Glas mit Schraubverschluss bis zur Hälfte. Bedecke sie mit klarem Alkohol (50 - 70 Prozent) und lasse sie am Fenster eine Woche bei Raumtemperatur stehen. Dann filtere den Sud. Die Konzentration wird umso stärker, je öfter man sie wiederholt.

Anwendung: Zur Raumluftverbesserung (mit Wasser verdünnt versprühen oder mit Aroma-Lampe verdampfen); als Zusatz zum Badewasser.

Wirkung: Die aphrodisische Wirkung der Rosenessenz kann durch Zugabe einiger Tropfen Sandelholzöl verstärkt werden. Auf diese Weise wird nach fernöstlicher Tradition das weibliche Element Rose (YIN) mit dem männlichen Sandelholz (YANG) verbunden.

Lavendel-Essenz
Befülle ein Schraubglas bis zur Hälfte mit Lavendelblüten und decke sie dann mit Alkohol (50 - 70 Prozent) gut ab. Drei bis vier Wochen auf der Fensterbank bei Zimmertemperatur stehen lassen, abseihen und Rest in feinem Baumwoll- oder Leinentuch gut ausdrücken.

Wirkung und Anwendung:

  • Mit destilliertem Wasser im Verhältnis 1:1 verdünnt für Einreibungen bei Kopfschmerzen, Migräne, Schwindel, nervösen Halsschmerzen, Verkramp­fungen und Gliederschmerzen.
  • Unverdünnt gegen Insektenstiche.
  • 1:2 mit destilliertem Wasser verdünnt als erfrischendes Duftwasser.

Kräuteröle

Viele Kräuter wie Basilikum, Bohnenkraut, Dill, Estragon, Kerbel, Majoran, Oregano, Salbei, Thymian und Rosmarin sind hervorragend geeignet, um daraus schmackhafte und gesundheitsfördernde Würzöle herzustellen. Als Basisöle verwendet man hochwertige Speisöle wie Oliven-, Sonnenblumen- und Distelöl. Bei der Herstellung von Kräuterölen gibt es einige grundlegende Dinge zu beachten:

  • Verwende nur getrocknete Kräuter. Frische Kräuter enthalten noch viel Wasser. Das Öl kann dadurch ranzig werden.
  • Kräuter mindestens drei bis vier Wochen im Öl ziehen lassen (je nach Angabe!).
  • Schüttle das Öl täglich gründlich durch.
  • Bewahren das Öl in dunklen Flaschen auf.
  • Filtere das Öl nach dem ziehen lassen filtern.
  • Kräuteröle sind bei dunkler und kühler Lagerung bis zu einem Jahr haltbar.

Kommentar schreiben

Kommentare werden nach Überprüfung freigegeben


Sicherheitscode
Aktualisieren