Kraut

Anwendung

BasilikumBasilikum

Die frischen Blätter eignen sich zur Zubereitung von Salaten und Rohkostgerichten. Zu Tomaten schmeckt Basilikum besonders fein. Man kann ihn auch zu Suppen, Kräutersoßen, Quark- und Fleischspeisen, italienischen Pizza- und Nudelgerichten geben (erst kurz vor dem Servieren).

Basilikum hat appetitanregende, verdauungsfördernde Wirkung.

Bohnenkraut

Das scharf würzige Kraut verbessert Fleischspeisen, Bohnen- und Kartoffelgerichte.

Borretsch

Kleine, fein geschnittene Blätter gibt man zu Salaten, Rohkostgerichten, Quark oder Fleischgerichten. Blüten für Kräuteressig.

Dill

Dill verleiht Salaten eine pikante Note. Er harmoniert mit Gemüsegerichten, Soßen, Quark, Hackbraten und Fisch. Zum Einlegen von Gurken wird das blühende Kraut verwendet.

Estragon

Für Salate, Soßen, Mayonnaise, Quark, Kräuterbutter, Kräuteressig, zum Einlegen von Gurken. Estragon ist sehr intensiv im Geschmack und wird daher nur in kleinen Mengen verwendet. Mitkochen!

GartenkresseKresse Topf k

Die Gartenkresse enthält reichlich Vitamin C und Senföl, das den würzigen Geschmack verstärkt. Verwendet wird sie zum Würzen von Salaten, als frische Zutat zu Suppen (nicht mitkochen wegen des Vitamin C-Gehaltes), zum Garnieren von kalten Platten.

Kerbel

Salate, Soßen, Frühlings- und Kräutersuppen, Kräuterbutter, Käse, Tomaten. Als Brotaufstrich: Butter mit Camembert und gehacktem Kerbel vermischen.

Liebstöckel

Suppen, Soßen, Fleischspeisen, Gemüsegerichte, Eintopf, Kräutermischungen. Mitkochen!

MajoranMajoran k

Wurstherstellung, Fleischgerichte, Suppen, Soßen, Rohkost, Pizza.

Meerrettich

Frisch geriebener Meerrettich wird zu gekochtem Rindfleisch, Würstchen, kaltem Braten und Salaten verwendet. Für die Schärfe sind Senfölglykoside verantwortlich. Sie sind berüchtigt wegen ihrer schleimhautreizenden Eigenschaften. Man kann den Reiz mit Äpfeln oder Sahne mildern.

 

 

 

Kommentar schreiben

Kommentare werden nach Überprüfung freigegeben


Sicherheitscode
Aktualisieren