IngwerAbnehmen mit Lebensmitteln, die den Stoffwechsel anregen

Eiweiß, Ballaststoffe und Kakao

Eiweiß

  • Eier

  • Fisch

  • Fleisch

  • Hülsenfrüchte

  • Milchprodukte

  • Nüsse

  • Reis

  • Samen

  • Sojaprodukte

Der Körper verbrennt bei der Verdauung von Proteinen mehr Kalorien als bei anderen Lebensmitteln. Ursache ist die Thermogenese: Je mehr Wärme bei der Verarbeitung von Nahrung entsteht, desto mehr Kalorien werden verbrannt. Lebensmittel mit hohem Proteingehalt haben den höchsten Thermogenese-Wert aller Nahrungsmittel und erhöhen so die Stoffwechselrate. Außerdem sättigen Proteine gut und erhalten die Muskelmasse.

Arginin, Glutamin, Ballaststoffe

  • Gemüse

  • Hülsenfrüchte (Erbsen, Bohnen, Linsen etc.)

  • Vollkornprodukte

Im Gemüse ist die Aminosäure Arginin enthalten. Sie bewirkt, dass Kohlenhydrate und Fett verbrannt und in Energie umgewandelt werden. Erbsen, Bohnen und Linsen enthalten reichlich Glutamin, eine Aminosäure, die dafür sorgt, dass mehr Kalorien verbrannt werden.

Hülsenfrüchte haben zudem einen hohen Eiweiß-Anteil. Außerdem enthalten Gemüse, Hülsenfrüchte und Vollkornprodukte viele Ballaststoffe, also Nahrung für die "guten" Bakterien im Darm. Sie produzieren kurzkettige Fettsäuren, die den Körper bei der Verwertung von Fett aus den körpereigenen Speichern unterstützen, indem sie diese in Energie umwandeln. Ballaststoffe halten außerdem den Blutzuckerspiegel auf einem konstanten Niveau.

Ingwer

2 Gramm Ingwer als Pulver in heißem Wasser aufgelöst bewirken, dass 40 Kalorien mehr verbrannt, der Hunger gezügelt und das Gefühl der Sättigung gesteigert werden.

Jod

  • Algen

  • Brokkoli

  • Erdnüsse

  • Fisch

  • Schweineleber

Der Mineralstoff Jod wird für die Produktion von Hormonen in der Schilddrüse benötigt. Jod reguliert den Stoffwechsel und damit auch den Kalorienverbrauch. Erwachsene benötigen täglich ca. 150 mcg. Besonders Algen und Fisch enthalten reichlich Jod.

Kakao

  • Kakao

  • Dunkle Schokolade

Kakao besitzt Stoffwechsel anregende Eigenschaften, die jedoch bislang fast nur in Tierversuchen belegt wurden. Vermutlich hilft Kakao bei der Entwicklung von Genen, die dabei helfen Energie aus Fett zu erzeugen. Kakao kann möglicherweise eine Gewichtszunahme bremsen.

Tipp

Verwende immer rohen Kakao! Durch eine Verarbeitung reduziert sich die Konzentration nützlicher Inhaltsstoffe.