Goethe FarbenlehreDas Zusammenspiel von Licht, Körper, Geist und Seele

Licht steuert viele Prozesse im menschlichen Organismus. Seine Intensität wirkt sich unmittelbar auf unser Wohlbefinden aus. Es ist nicht leicht, dieses komplexe und komplizierte Zusammenspiel zu durchschauen und ein gesundes Gleichgewicht herzustellen.

So wirkt Sonnenlicht

  • Sonnenlicht hat erzeugende und wärmende Wirkung - ohne die Sonne wäre Leben auf dieser Erde nicht möglich.

  • Photosynthese ist der wichtigste biochemische Vorgang überhaupt, denn auf diesem Weg wird die Urnahrung fast aller Lebewesen hergestellt. Photosynthese ist unmittelbar von der Lichtenergie der Sonne abhängig.

  • Sonnenlicht wirkt durchblutungsfördernd und regt den Kreislauf an.

  • Sonnenlicht erzeugt Lebenskraft (Vitalität) und wirkt sich positiv auf unsere körperliche und geistige Aktivität aus.

  • Das Licht der Sonne tötet Bakterien und verringert die Infektionsgefahr.

  • Eine (mäßige) Sonnenbestrahlung fördert die Heilung von Hautleiden, wie Akne, Ekzeme, Schuppenflechte (Psoriasis) etc.

  • Unter Einwirkung von Sonnenlicht wird durch einen chemischen Vorgang in der Haut Vitamin D gebildet.

  • Sonnenlicht lindert rheumatische Beschwerden.

  • Sonnenlicht wirkt stimmungsaufhellend, lindert depressive Verstimmungen.

  • Das Licht der Sonne hilft, das zarte Wechselspiel zwischen Körper und Seele im Gleichgewicht zu halten.

Sonnenlicht hat auch Risiken!

Wer sich stundenlang ohne zureichenden Schutz übermäßiger UV-Strahlung aussetzt, riskiert seine Gesundheit. Es kann zu gefährlichem Sonnenbrand, zu Entzündungen der Hornhaut der Augen und sogar zu Hautkrebs kommen. Langandauernde Sonnenbäder fördern das Entstehen sogenannter "Freier Radikale", die zellschädigend wirken. Auch hier gilt: Die Dosis macht das Gift! Wer sich vor den schädlichen Einwirkungen schützt, kann sorglos von den positiven Wirkungen des Sonnenlichts auf die Gesundheit profitieren.