MoehrensuppeMagen-Darm-Grippe natürlich behandeln

Die Therapie einer Magen-Darm-Grippe richtet sich nach den Ursachen. Man muss jedoch der Ehrlichkeit halber auch feststellen, dass es gegen einen Magen-Darm-Infekt, der durch Viren verursacht wurde, keine spezifische Therapie gibt. Man kann also nur Heilmittel anwenden, die einzelne Symptome wie Übelkeit, Durchfall oder Kopfschmerzen lindern. Bei einer bakteriellen Gastroenteritis kann ein Antibiotikum im Ausnahmefall durchaus hilfreich sein.

Magen-Darm-Grippe - Ernährung

Bei einer Magen-Darm-Grippe sollte man einer Dehydration (Austrocknung) durch die Aufnahme von sehr viel Flüssigkeit entgegenwirken. Empfohlen werden

  • Wasser oder Tees,

  • Elektrolytlösungen wie Reiswasser (Wasser von gekochtem Vollkornreis),

  • Brühen.

Man sollte sich bei einer Magen-Darm-Grippe nicht zum Essen zwingen. Appetitlosigkeit kann sogar eine gesunde Reaktion sein: Wenn man sich zwei, drei Tage nur von Tee und Brühe ernährt wird der Magen-Darm-Trakt entlastet und kann sich beruhigen. Anschließend ist leichte Schonkost angesagt:

  • Apfelmus,

  • Bananen,

  • Haferschleim,

  • Karottensuppe,

  • Reis,

  • Zwieback oder Weißbrot.

Diese Lebensmittel haben die Eigenschaft, den Stuhl etwas fester zu machen. Das hilft gegen Durchfall.

Magen-Darm-Grippe - Mittel aus der Naturheilkunde

Apfelessig

  • 1 EL Apfelessig und 1 EL Honig in 1 Tasse warmem Wasser lösen,

  • in kleinen Schlucken trinken (wirkt Gasbildung und Krämpfen entgegen).

Bananen

Das enthaltene Kalium ersetzt durch Erbrechen und Durchfall verlorene Nährstoffe.

Ingwer, Zimt, Kurkuma

  • 2 EL Ingwer-Wurzelstücke mit heißem Wasser in einer Kanne aufgießen,

  • 10 Minuten ziehen lassen und

  • über den Tag verteilt trinken.

Alle Speisen zusätzlich mit etwas Zimt und Kurkuma würzen.

Pfefferminze

Tee zubereiten, 5 Minuten ziehen lassen (beruhigt den Magen).

Probiotika

Gesunde Bakterienkulturen in Probiotika wie Jogurt und Kefir sanieren die

Ruhe und Wärme

Ruhe unterstützt die Selbstheilungskräfte des Körpers, eine warme Decke oder eine Wärmflasche lindern das Bauchgrummeln.

Salzstangen

Salz unterstützt den Körper beim Speichern von Wasser (ausreichend Flüssigkeit zuführen!)

Zitrone

Saft einer halben Zitrone in den Tee geben (versorgt den Körper mit Vitamin C).